DIE SIGNAL-ANALYSE:

  • ... Erdresonanz, Schuhmann-Resonanz
  • ... Erdbeschleunigung, Schallwellen

Das Signal des VIBROTON wird ausschließlich im Bereich der Schumann-Fluktuation modifiziert und besitzt damit physikalisch einen Bezug zur Erdresonanz.

DIE FREQUENZAUSWAHL

Zur Frequenzauswahl werden Biofeedback-Techniken eingesetzt. Hierbei wird eine tonale Grundfrequenz (Tabelle 1) mit weiteren Schallfrequenzen moduliert. In der technischen Spezifizierung werden hierfür Halbtonschritte mit der Möglichkeit der Oktavierung eingesetzt.
Die so entstehenden mechanischen Schwebungsfrequenzen werden amplitudenoptimiert als Schwebungsfrequenz auf die anatomischen Strukturen übertragen.

Der ermittelte Frequenzbereich zeigt noch eine weitere Besonderheit: Er ist definiert als ein harmonisches Vielfaches der sogenannten thalamischen Grundfrequenz von 7,83 Hz (Tabelle 2). Diese Frequenz entspricht der sog. Schumann-Resonanz.

Therapiefrequenzbereich

Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.